Galeria-Schließungen: Fünf Filialen werden vor einer Schließung gerettet

Galeria-Schließungen: Fünf Filialen werden vor einer Schließung gerettet

Veröffentlicht am: 18. April 2023Kategorien: Überregional

Überraschende Wende bei Galeria: Fünf Standorte wurden von der Liste der Schließungen gestrichen.

Die Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof muss Dutzende Filialen schließen. Doch fünf Städte und zahlreiche Galeria-Beschäftigte können sich freuen. Nach Zugeständnissen der Vermieter will der Warenhauskonzern mehrere Filialen in verschiedenen Landesteilen vor einer Schließung bewahren.

Bei den Standorten, die jetzt doch gerettet werden sollen, handelt es sich um die Galeria-Filialen in Bayreuth, Erlangen, Oldenburg, Rostock und Leipzig. Die Zahl der Schließungen bei Galeria sinkt damit auf 47 Standorte. 82 Filialen sollen also weitergeführt werden. Die überraschende Wende begründet Galeria mit weiteren Zugeständnissen der Vermieter an den jeweiligen Standorten.

Eine hoffnungsvolle Stimmung breitete sich außerdem bei den Beschäftigten aus als  der Geschäftsführer der Modekette Aachener, Friedrich-Wilhelm Göbel sein Interesse  an mehreren, von der Schließung bedrohten, Standorten äußerte. Es gebe zwar bis jetzt keine vertragliche Regelung mit Galeria. Aber laut dem Aachener Geschäftsführer Friedrich Wilhelm Göbe legen beidseitig unterschriebene Verträge mit Vermietern vor.
Diese Verträge würden dann greifen, sobald eine Kündigung von Galeria eingeht. Dies sei aber bislang noch nicht passiert.
Göbel versprach, man werde „allen Mitarbeitern der betroffenen Filialen ein Angebot machen, für uns zu arbeiten. Ohne Ausnahme.“ Zur Anzahl der Häuser, die zu Aachener-Filialen werden sollen, sagte Göbel: „Ich glaube, es werden zehn. Es könnten auch 25 werden.“

 

Quelle:

Ippen Digital GmbH & Co. KG
Paul-Heyse-Straße 2-4
80336 München

 

17.03.23

Die letzten Artikel

#Handelsfankurve: Setzen Sie ein starkes Zeichen für den Einzelhandel!

12. Juni 2024|Top News|

Hinsichtlich des baldigen Starts der Fußball-Europameisterschaft startet der HDE eine Socialmedia-Aktion. Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Dieses Ereignis nimmt der Handelsverband Deutschland (HDE) zum Anlass einer Socialmedia-Aktion. Die Aktion soll auf den Einzelhandel aufmerksam machen. Unter dem Hashtag #Handelsfankurve soll mit kurzen Handy-Videos von Geschäftsinhabern und Beschäftigten aus dem Einzelhandel bei X, Facebook und Linkedln der Branche reale Gesichter geben werden. Das grob zu der Aktion, kommen wir nun zu den Details: Wer kann teilnehmen? -Inhaber von Einzelhandelsgeschäften -Alle im Einzelhandel Beschäftigten Wie kann ich teilnehmen? Mitmachen ist ganz einfach: -Bitte filmen Sie sich per Handy vor […]

Europawahl 2024: Fairen Wettbewerb mit chinesischen Handelsunternehmen sicherstellen

7. Juni 2024|Top News|

Mit Blick auf die bald stattfindende Europawahl bekräftigt der Handelsverband Deutschland (HDE) seine Forderung nach einem fairen Wettbewerb mit chinesischen Handelsunternehmen. Bald ist es wieder soweit: Die Europawahl findet in wenigen Tagen am 9. Juni statt. Anlässlich dieses Ereignisses bekräftigt der Handelsverband Deutschland (HDE) seine Forderung, innerhalb der EU geltendes Recht auch gegenüber Handelsunternehmen aus Drittstatten durchzusetzen. „Der europäische Binnenmarkt funktioniert nur, wenn für alle Marktteilnehmer die gleichen Rechte und die gleichen Pflichten gelten. Sonst kommt es zu erheblichen Wettbewerbsverzerrungen, die Handel und Verbrauchern schaden“, betonte Stephan Tromp, stellvertretender HDE-Hauptgeschäftsführer. Insbesondere die  Direktvermarktung chinesischer Anbieter ist, so der HDE, in […]

Nach oben